FCJ Alt-Ottakring

Gast

Re: FCJ Alt-Ottakring

Beitragvon Gast » Mo 6. Mär 2017, 10:03

Gestern letzte Generalprobe gegen Oberliga A Team Besiktas Wien 5:3 verloren. Hat man nicht in der stärksten Formation gespielt? Besiktas Wien ist ja nur 12. in der A Liga.


Lg


Interessierter

Benutzeravatar
fcj
Beiträge: 32
Registriert: Mo 3. Jun 2013, 23:25

Re: FCJ Alt-Ottakring

Beitragvon fcj » Fr 10. Mär 2017, 22:37

Lieber Interessierter,
leider bin ich erst jetzt über Deine Frage gestolpert und kann sie erst mit Verspätung beantworten.
Vom Kader her konnten wir eigentlich aus dem Vollen schöpfen. Auch im Tor stand unser 1er-Goalie vom Herbst, nur leider konnte er bei der Vorbereitung verletzungsbedingt kaum dabei sein und hat daher in seinem ersten Spiel nach drei Monaten noch nicht an seine Herbstform anschließen können. Besiktas trat auch stärker auf als noch bei unserem letzten Vergleich im Sommer. Diese Umstände und eine Vielzahl vergebener Chancen unsererseits führten zu der Niederlage in der Generalprobe. Wenn aber alle im "Meisterschaftsmodus" mit voller Konzentration ans Werk gehen, sind wir trotzdem optimistisch, morgen vom Donaustadt-Platz Punkte mit nach Hause nehmen zu können.
lg
René Alscher
Obmann
FCJ Alt-Ottakring

Gast

Re: FCJ Alt-Ottakring

Beitragvon Gast » So 12. Mär 2017, 08:11

Zur Info Besiktas Wien hat gestern den Tabellenführer auswärts geschlagen. Scheint eigentlich eine starke Truppe zu sein damit man nicht auf die Idee kommt Alt Ottakrings Leistung in Frage zu stellen.

Gast

Re: FCJ Alt-Ottakring

Beitragvon Gast » So 26. Mär 2017, 13:37


Benutzeravatar
fcj
Beiträge: 32
Registriert: Mo 3. Jun 2013, 23:25

Re: FCJ Alt-Ottakring

Beitragvon fcj » Mo 27. Mär 2017, 09:59

Lieber Gast,
durch den Fernsehbericht und den Artikel hat die Sache schon viel mehr Aufsehen erregt, als sie verdient. Eine detaillierte Stellungnahme von mir ist auf der Facebook und Fussballösterreich-Seite des Vereines zu finden.
lg
René Alscher
Obmann
FCJ Alt-Ottakring

Gast

Re: FCJ Alt-Ottakring

Beitragvon Gast » Mo 27. Mär 2017, 10:23

Danke für den Hinweis, hatte ich noch nicht gelesen. Viel Erfolg weiterhin !

Gast

Re: FCJ Alt-Ottakring

Beitragvon Gast » Do 30. Mär 2017, 14:15

http://wien.orf.at/news/stories/2833885/

Der Vollständigkeit halber: alles geklärt es war keine Manipulation. Den beiden Vereinen weiterhin viel Erfolg in der laufenden Meisterschaft !

Benutzeravatar
fcj
Beiträge: 32
Registriert: Mo 3. Jun 2013, 23:25

Re: FCJ Alt-Ottakring

Beitragvon fcj » Mi 5. Apr 2017, 08:29

Bericht vom gestrigen Toto-Cup-Achtelfinale:

Circa 60 Zuseher darunter auch Viktoria-Coach Toni Polster fanden sich zum ersten Antreten des FCJ in einem Achtelfinale des Toto-Cups ein. Die Auslosung bescherte mit Aspern einen Gegner, den man von der Meisterschaft bereits kennt und gegen den man sich im Herbst mit 1:3 geschlagen geben musste.
In den ersten Minuten begannen beide Teams noch etwas nervös, aber dann entwickelte sich von Minute zu Minute eine für Oberliga-Niveau sehr schnelle und hochklassige Partie. Der FCJ hatte mehr Ballbesitz und konnte mit einigen stark gespielten Lochpässen und Steilvorlagen einigen Druck auf das Tor der Gäste ausüben. Im Gegenzug blieb Aspern immer gefährlich und nach ca. 15 Minuten tauchte ein Aspern-Spieler nach einer missglückten Rückgabe alleine vor FCJ-Goalie Moser auf, der diese Chance aber mustergültig zunichte machen konnte. Der FCJ konnte seinerseits zwei Mal über die linke Seite richtig Gefahr erzeugen, doch der Aspern-Goalie ließ sich weder durch den Versuch eines Hebers noch einem Schuss von halblinks überraschen. Nach einem Getümmel im Aspern-Strafraum kollerte der Ball am geschlagenen Torhüter vorbei Richtung Tor, doch ein Abwehrspieler konnte noch klären. Auch Aspern hatte noch 1-2 weitere Chancen auf einen Treffer allerdings ohne Erfolg im Abschluss und so ging es mit einem 0:0 in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel schienen sich die Gäste besser auf das Spiel des FCJ eingestellt zu haben und konnten Ihrerseits ein leichtes Übergewicht in punkto Ballbesitz herstellen, die beiden besten Chancen machte jedoch wiederum der heute tadellose Paul Moser im FCJ-Tor zunichte. Dann kam die Minute 67. Daniel Neureiter wird halblinks gut angespielt und legt sich den Ball fast ein Stück zu weit vor. Mit letztem Einsatz erreichte er ihn aber noch knapp vor dem Torout und spielt einen mustergültigen Stangelpass in die Strafraummitte, wo sein Bruder Patrick zum 1:0 Führungstreffer für die Hausherren verwerten kann. Der Jubel war riesengroß und die Gefahr einer Wiederholung des Kapellerfeld-Schicksales schien gebannt. Nur 5 Minuten später jagte Matthias Hinterholzer einen in den Rückraum gespielten Pass mit gefühlten 150km/h in die Maschen zur 2:0 Führung für den FCJ. Mit diesem Doppelschlag schien die Partie gelaufen. Die Spieler des SV Aspern wehrten sich zwar nach Leibeskräften aber gegen die nun in Schwung gekommene Angriffsmaschinerie hatten sie einen schweren Stand. Ein ums andere Mal kamen die FCJ-Flügel durch und die Bälle wurden im Minutentakt gefährlich in den Strafraum gespielt. Es brauchte schlussendlich doch bis zur Minute 88, als ein von Patrick Neureiter abgefeuerter Schuss vom Lattenkreuz direkt auf einen Aspern-Spieler prallte und von dort zum 3:0 ins Tor ging. Das 4:0 durch Mattes und das 5:0 durch Fally waren für den FCJ noch eine schöne und für Aspern eine bittere Draufgabe.

Mit diesem Sieg steht der FCJ als einzige Oberliga-Mannschaft unter den letzten 8 Teams im Toto-Cup und hat sich ein weiteres Heimspiel gegen die von Österreichs Rekordtorschützen Toni Polster trainierte Wiener Viktoria verdient. Ein Dank an alle Spieler, das Trainerteam und die zahlreichen Fans für diesen wunderschönen Abend.

znarf

Re: FCJ Alt-Ottakring

Beitragvon znarf » Mi 5. Apr 2017, 11:41

Wurde beim Cup Spiel gegen Aspern nicht ein Spieler mit der falschen Rückennummer eingesetzt?

Benutzeravatar
fcj
Beiträge: 32
Registriert: Mo 3. Jun 2013, 23:25

Re: FCJ Alt-Ottakring

Beitragvon fcj » Mi 5. Apr 2017, 12:13

Lieber Znarf oder Franz.
Der Spieler, der gestern mit der Rückennummer 8 aufgelaufen ist, war im Online-System mit der Nummer 6 eingetragen. Hier wurde irrtümlicherweise die Nummer aus der Voraufstellung übernommen. Durch eine gelbe Karte für diesen Spieler ist der Fehler bereits in der ersten Halbzeit aufgefallen. In der Halbzeit wurde bei diesem Spieler eine Passkontrolle durchgeführt, bei der alles in Ordnung war. Üblicherweise gibt es bei solch einen Fehler eine Geldstrafe vom Verband wegen "Nichtbefolgung einer Verbandsanordnung"