gibt's einen Absteiger

gorenje

gibt's einen Absteiger

Beitragvon gorenje » Di 6. Jun 2017, 16:39

Muss jetzt überhaupt wer absteigen wenn kein Ostligist runter muss?

Gast

Re: gibt's einen Absteiger

Beitragvon Gast » Di 6. Jun 2017, 16:46

Wenn der Verband die Regeln befolgt, JA definitiv. Der Letzte muss absteigen. Ich rechne mit Donau als 2. Aufsteiger.

tramp

Re: gibt's einen Absteiger

Beitragvon tramp » Di 6. Jun 2017, 16:58

warum? geht ned Stadlau freiwillig runteR?

Gast

Re: gibt's einen Absteiger

Beitragvon Gast » Di 6. Jun 2017, 17:00

Das schreit nach einstweiliger Verfügung - Vienna hat es ja vorgemacht, dass man sich nicht an Statuten/Verbandsregeln halten muss. :P

Wenn die Verbände außerdem die Regel "der Letzte steigt immer ab" genau einhalten würden, dann müsste außerdem Schwechat ja trotzdem absteigen, da sie ja definitiv letzte wurden. Und daran ändert sich auch nichts, dass Ritzing jetzt freiwillig runtergeht.

Benutzeravatar
RostigeAnanas
Beiträge: 34
Registriert: Di 23. Mai 2017, 14:54

Re: gibt's einen Absteiger

Beitragvon RostigeAnanas » Di 6. Jun 2017, 17:12

tramp hat geschrieben:warum? geht ned Stadlau freiwillig runteR?

Nein. Letztstand ist, dass sie in der RLO bleiben.

Schwechat wurde inzwischen bereits vom Verband informiert, sie spielen nächste Saison ebenfalls RLO. Quelle: Schwechat via FB

Soeben wurden wir vom Wiener-Fußball Verband offiziell informiert, dass die Sport-Vereinigung Schwechat in der nächsten Saison (2017/2018) wieder in der Regionalliga Ost vertreten sein wird. Wir freuen uns und werden den jungen Weg in Schwechat weiterhin fortsetzen.

Gast

Re: gibt's einen Absteiger

Beitragvon Gast » Di 6. Jun 2017, 17:14

Gast hat geschrieben:Das schreit nach einstweiliger Verfügung - Vienna hat es ja vorgemacht, dass man sich nicht an Statuten/Verbandsregeln halten muss. :P

Wenn die Verbände außerdem die Regel "der Letzte steigt immer ab" genau einhalten würden, dann müsste außerdem Schwechat ja trotzdem absteigen, da sie ja definitiv letzte wurden. Und daran ändert sich auch nichts, dass Ritzing jetzt freiwillig runtergeht.


Auslegungssache. Ritzing geht freiwillig und wird somit an 16. Stelle gereiht. Und schon ist den Regularien Genüge getan.

Gast

Re: gibt's einen Absteiger

Beitragvon Gast » Di 6. Jun 2017, 17:38

Gast hat geschrieben:
Gast hat geschrieben:Das schreit nach einstweiliger Verfügung - Vienna hat es ja vorgemacht, dass man sich nicht an Statuten/Verbandsregeln halten muss. :P

Wenn die Verbände außerdem die Regel "der Letzte steigt immer ab" genau einhalten würden, dann müsste außerdem Schwechat ja trotzdem absteigen, da sie ja definitiv letzte wurden. Und daran ändert sich auch nichts, dass Ritzing jetzt freiwillig runtergeht.


Auslegungssache. Ritzing geht freiwillig und wird somit an 16. Stelle gereiht. Und schon ist den Regularien Genüge getan.


Wäre wirklich interessant, wie das ausgelegt wird. Meisterschaft wurde ja schon vor 1,5 Wochen beendet; also müssten mMn sämtliche Fristen, was Einsprüche/Reklamationen/etc. anbelangt, bereits abgelaufen sein. Somit müsste die Endtabelle "amtlich" sein und die weist Ritzing nun mal auf Platz 2 aus. Auch ein freiwilliger Abstieg ist in meinen Augen keinen Grund, den Verein auf den letzten Platz zu setzen. Somit würde Schwechat am letzten Platz bleiben.

Warum habe ich in den letzten Wochen so das Gefühl, als würden manche Funktionäre die Regeln sehr, sehr frei auslegen...

Benutzeravatar
RostigeAnanas
Beiträge: 34
Registriert: Di 23. Mai 2017, 14:54

Re: gibt's einen Absteiger

Beitragvon RostigeAnanas » Di 6. Jun 2017, 17:43

mMn müssten Vereine die "freiwillig" absteigen damit bestraft werden, dass sie sofort in die letzte Klasse versetzt werden.

Gast

Re: gibt's einen Absteiger

Beitragvon Gast » Di 6. Jun 2017, 18:08

RostigeAnanas hat geschrieben:mMn müssten Vereine die "freiwillig" absteigen damit bestraft werden, dass sie sofort in die letzte Klasse versetzt werden.

So krass würde ich es nicht sehen. Es würde doch schon reichen, wenn Vereine, die auf einen Aufstieg verzichten wollen bzw. die freiwillig eine Stufe runter wollen, dies bis zu einem gewissen Stichtag dem Verband melden müssen (so ca. 4 - 5 Runden vor Ende der Meisterschaft). Dann haben die anderen Vereine noch genug Zeit für die kommende Saison zu planen.
Wenn diese Frist versäumt wird, dann müssen sie entweder aufsteigen bzw. in der Klasse bleiben; andernfalls kommt es zu einer Versetzung in die letzte Klasse (bzw. jene Klasse, wo das U23 Team spielt).

Die Regelung, dass der Letzte absteigen muss finde ich jetzt im aktuellen Fall der Stadtliga eher bescheuert. Warum soll jetzt der 2.platzierte der 2.LL aufsteigen dürfen? Fairer wäre in diesem Fall eine Relegation zw. dem 2. der 2.LL und dem Letzten der Stadtliga.

Aber unsere Funktionäre sind ja nicht gerade für ihr flexibles und schnelles Handeln bzw. Entscheiden bekannt. Trifft leider auf die meisten Verbände in Österreich zu (ich weiß jetzt schon, was die ganzen Sportfunktionäre nach den nächsten Sommerspielen 2020 sagen werden, wenn wir wieder eine magere Medaillen-Ausbeute haben sollten. Das gleiche wie 2008, 2012 und 2016 .... und ändern wird sich trotzdem nichts, weil ja die diversen Dachverbände dann Kompetenzen abgeben müssten.

War jetzt Off-Topic; spiegelt aber leider den Zustand des österreichischen Sports wider (machtgeile aber entscheidungsfaule Funktionäre stehen dem Sport im Weg)

Benutzeravatar
RostigeAnanas
Beiträge: 34
Registriert: Di 23. Mai 2017, 14:54

Re: gibt's einen Absteiger

Beitragvon RostigeAnanas » Di 6. Jun 2017, 20:48

Du hast mit vielem Recht.

ad Aufstieg 2.LL statt kein Absteiger,
Die Sache mit dem fixen Absteiger ist wohl deshalb so damit die sportliche Integrität nicht gefährdet wird (ja bei den momentanen Spielereien ist dieser Ansatz sowieso eher zu belächeln).

Theoretisch (!) könnte Verein X ja dafür bezahlen, dass Verein Y freiwillig aus der oberen Liga zurückzieht um so einem Abstieg zu entgehen. Bringt ihm aber nichts, wenn es sowieso einen fixen Absteiger gibt.

ad sofortige Relegation in die letzte Klasse,
klar könnte man sagen, Verein Y muss sich bis 4 Runden vor Schluss deklarieren, nur selbst dann ist es mMn dem Verein der einen Platz über den Abstiegsplätzen der unteren Liga liegt gegenüber unfair wenn man sich das ganze Jahr lang auf X Absteiger einstellt (im Falle der RL rennt es sowieso anders, immerhin ist durch die lustige Zusammensetzung diese Gewissheit ja eher selten) und es 4 Runden davor wieder anders ist. Deshalb ist mMn eine härtere 'Strafe' fällig.


Generell kann man sich aber - glaube ich - darauf einigen, dass es angebracht wäre sich einige Neustrukturierungen bzw Reformen zu überlegen.