Vienna in der Stadtliga

Gast

Re: Vienna in der Stadtliga

Beitragvon Gast » Do 1. Jun 2017, 15:10

Ausgleicher hat geschrieben:Und die Sozialversicherung und das Finanzamt machen bei diesem Treiben mit!!!


dem vernehmen nach wurden dort alle schulden beglichen. beide behörden DÜRFEN gar keiner Quote zustimmen.
informiere dich bitte vorher besser.

Gast

Re: Vienna in der Stadtliga

Beitragvon Gast » Do 1. Jun 2017, 15:33

Gast hat geschrieben:dem vernehmen nach wurden dort alle schulden beglichen. beide behörden DÜRFEN gar keiner Quote zustimmen.
informiere dich bitte vorher besser.


Das glaube ich nicht; denn das ist vom Gesetz her streng verboten (kein Gläubiger darf besser gestellt werden; und das gilt spätestens ab dem Zeitpunkt an dem eine Insolvenz klar ist; meist ca. 4 Wochen vor dem Insolvenzantrag).
Viel mehr ist davon auszugehen, dass FA/GKK keine Mehrheit bei der Gläubigerversammlung erreichen konnten. Damit ein Sanierungsantrag angenommen wird, müssen folgende Mehrheiten erreicht werden:
-) Kopfmehrheit der anwesenden Gläubiger bei der Gläubigerversammlung und
-) Kapitalmehrheit der anwesenden Gläubiger bei der Gläubigerversammlung

==> wenn also alle Gläubiger mit Ausnahme FA/GKK zustimmen, dann wird in der Regel sowohl Kopf- als auch Kapitalmehrheit erreicht. Der Tilgungsquote wird somit zugestimmt und gilt für alle anerkannten Schulden. Also auch für FA/GKK.