aufgelöste fussballvereıne

Themen, die ligaübergreifend (z.B. Totocup) sind und sonstiges Bla Bla ...
Lexikon

Re: aufgelöste fussballvereıne

Beitragvon Lexikon » Do 11. Aug 2016, 20:09

Aus Austria Salzburg ist 2005 Red Bull Salzburg geworden, der Rechtspflege nach könnte der jetzige österreichische Meister auch die Titeln aus der Zeit davor beanspruchen.
Die neu gegründete Austria fühlt sich als Traditionsverein in der Mozartstadt, eigentlich erst 2005 gegründet.
Ähnlich problematisch das Verhältniss in Linz, wo VÖEST, später Stahl und FC, 1997 mit dem LASK zusammenging, in Wien das berühmte "K" beim Dornbacher Verein...
Übrigens: das gängige Wort Fusion sollte es im juristischen Sinn beim Zusammenschluß (oder was immer) überhaupt nicht geben.
Man sollte in der heutigen Zeit, wo die Vorschriften immer engmaschiger werden und kaum noch einen individuellen Spielraum lassen, den Sportfans noch die kleine Freiheit lassen,, für sich selbst zu entscheiden ob es seinen Verein, in egal welcher Form noch gibt.
Wäre übrigens super, wenn du den Roman über den FC Atzgersdorf hier in einem eigenen Thread schreiben könntest, es sind viele Wiener Fußballer/Freunde mit dem Verein in Kontakt gekommen, sie würden sich alle glaube ich sehr freuen ;)

Gekko

Re: aufgelöste fussballvereıne

Beitragvon Gekko » So 30. Okt 2016, 18:59

Auch ein interessanter Verein den ich bis heute nicht gekannt habe:

1926 als Sportklub Westham Wien XIII gegründet; Vereinsfarben: Grün-Weiß

1928: Fusion mit dem Fussball und Geselligkeitsverein Baumgartner Sportfreunde von 1912

1930: wieder als eigenständiger Verein geführt;

1933: löste sich der Verein auf

Gast

Re: aufgelöste fussballvereıne

Beitragvon Gast » Mo 31. Okt 2016, 18:48

skv mosomentin und fc kadletz

Neugieriger

Re: aufgelöste fussballvereıne

Beitragvon Neugieriger » Di 14. Mär 2017, 07:11

Ist das im 10. Bezirk, zwischen Gussriegelstrasse (Höhe Kaserne) und dem Eisring der ehemalige Westbahnplatz oder ist das nur eine brache Wiese?

Lexikon

Re: aufgelöste fussballvereıne

Beitragvon Lexikon » So 26. Mär 2017, 18:49

Nein- das sind die Überreste der einst stolzen Sportanlage ASKÖ Nothnagl, welche in den 60erJahren einst an einem 1. Mai als Hauptatraktion dieses Tages eröffnete Amateursportanlage, welche damals überall Bewunderung hervorgerufen hat. Sie bestand aus modernen Kabinen mit Sanitäranlagen, wie sie damals kaum auf anderen Spirtplätzen zu finden war, einem Naturrasenplatz mit Aschenbahn für Leichtatletik, einen Naturtribüne mit Sitzbänken für 1000 Leute, einem Rote-Erdeplatz (welcher noch heute existiert, aber leider total verkommen) mit Licht für Training und Tennisplätzen. Er sollte Ersatz für etliche heimatlos gewordene Vereine im Süden Wiens werden (FC Wien). Leider ist der Platz binnen kürzester Zeit gänzlich verwahrlost, zudem wurde 1981 an Stelle des Hauptspielfeldes eine Eislaufbahn errichtet, welche kaum ankam und oft nicht in Betrieb war. Später wurde eine Eishalle errichtet, wo auch die Kabinen für Fußball untergebracht waren.
Hauptmieter waren der SV Wieden, Inter-Protax, Groß-Viktoria, FC Strebersdorf und zuletzt der SK Westbahn. Der "Westbahnplatz" befand sich in 14. Bezirk neben der Bahnlinie und wurde 1995 geschlossen (heute steht eine Tennishalle auf dem Gelände) und der SK Westbahn zog auf den Nothnaglplatz um, welcher um die Jahrtausendwende geschlossen wurde, der SK Westbahn siedelte dann auf den Wienerbetgplatz um ehe er sich auflöste.
Zuseherrekord am Nothnaglplatz dürfte ein Regionalliga Ost Spiel im August 1989 zwischen der SG Wacker/Viktoria und dem FavAC, Endstand 2:1, vor 1000 Zusehern gewesen sein.

Neugieriger

Re: aufgelöste fussballvereıne

Beitragvon Neugieriger » Sa 15. Apr 2017, 07:37

Danke für die ausführliche Antwort!

Also ist der Platz theoretisch bespielbar und auch vermietbar für Ligabetrieb Unterhaus?

Gekko

Re: aufgelöste fussballvereıne

Beitragvon Gekko » Sa 15. Apr 2017, 10:32

Ewig schade um den FC Wien, den Stolz Favoritens! Der FC ist aber nicht der einzige Verein den Favoriten verloren...

SC Rudolfshügel
SpC Hertha
FFC Sturm 1907
AC Südmark
Oberlaaer AC
ESV Südost
FFC Vorwärts 1906
SC Südstern
Eintracht Favoriten
Columbia X von 1920
SK Slovan (umgezogen)

Und wahrscheinlich noch ein paar mehr

Gast

Re: aufgelöste fussballvereıne

Beitragvon Gast » Sa 15. Apr 2017, 12:01

FC Ajax

Gast

Re: aufgelöste fussballvereıne

Beitragvon Gast » Mo 17. Apr 2017, 19:56

FC Grenzacker
Bis 1995- dann mit dem FC Ajax fusioniert
1997 als Ajax/Grenzacker Wiener Totocupsieger
Dann durch eine SG Ajax mit Strebersdorf (Hr. Thun) samt Klassentausch verschwunden
MfG Lexikon

Gekko

Re: aufgelöste fussballvereıne

Beitragvon Gekko » Mo 17. Apr 2017, 20:10

Stimmt die beiden hab ich vergessen...

Auch den Favoritner SC welcher sogar ein Jahr in der obersten Liga mitwirkte