Happelstadionum/neubau

Themen, die ligaübergreifend (z.B. Totocup) sind und sonstiges Bla Bla ...
Unterhausfan

Happelstadionum/neubau

Beitragvon Unterhausfan » Do 29. Jun 2017, 13:11

Laut einer Studie wird ein Neubau des 1931 eröffneten und in den 80-er Jahren letztmals grundlegend sanierten Stadions nahegelegt. Die Stadt Wien beruft sich aber auf den Denkmalschutz, der das ausschließt. Wembley, sicher populärer als die Sportstätte in der Leopoldstadt, wurde auch abgerissen und neu gebaut, in Budapest befindet sich ein neues Stadion in Bau, ebenso ein (allerdings Klein)Stadion in Bratislava, soll das Stadion jetzt stehen bleiben, um zig Millionen vor dem Einsturz bewahrt werden, was denkt ihr darüber?
ÖFB-Präsident Windtner hat übrigens schon einmal anklingen lassen, das Nationalstadion müsse nicht in Wien stehen. Laut einem Plan wäre zB die Red Bull Arena in Salzburg auf 40.000 ausbaufähig, schon alleine durch den dortig zeitgemäßeren VIP-Bereich mit Logen würden da dem ÖFB höhere Einnahmen winken als im Prater.
Muss es wirklich so weit kommen?

MarcoPolo1966

Re: Happelstadionum/neubau

Beitragvon MarcoPolo1966 » Do 29. Jun 2017, 19:59

Neubau im Prater ist laut Umwelt und Naturschutz nicht machbar, eher im Süden von Wien Rothneusiedl, dort wo Stronach das neue Austria Stadion bauen wollte, das wäre ideal da würde die Autobahn Achse Inzersdorf Oberlaa sehr gut passen!

Gast

Re: Happelstadionum/neubau

Beitragvon Gast » Do 29. Jun 2017, 20:36

warum sollte man eines der letzten echten alten fussballstadien abreissen ? das praterstadion verkörpert die tradition des österreichischen fussballs, der seine wiege in wien (und graz) hatte.

die salzburger schaffen es nichteinmal mit einem serienmeister, das bestehende stadion zu füllen, wie soll das bei einem nationalteammatch passieren ? glaubt der herr präsident ernsthaft, nur ein fussballfan aus dem osten österreichs kommt in dieses stadion ?

das wird genauso eine totgeburt wie das cupfinale in klagenfurt.

Benutzeravatar
richard_trk
Beiträge: 8
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 12:19

Re: Happelstadionum/neubau

Beitragvon richard_trk » Fr 30. Jun 2017, 12:13

Das Stadion in Klagenfurt war tatsächlich eine Totgeburt. Das Cupfinale dort ist halt damit dort ned nur die Austrian Bowl stattfindet.

Und das Happel steht im Unterschied zu Wembley halt unter Denkmalschutz und der lässt sich nun mal ned durch schiefe Vergleiche aufheben.

Jahr 2028

Re: Happelstadionum/neubau

Beitragvon Jahr 2028 » Fr 30. Jun 2017, 12:27

Was passiert eigentlich mit dem Stadion wenn die UEFA ihr angedachtes Verbot von "A-Spielen", dh A-Nationalteams, CL und EL-Gruppenphase, in Stadien mit Leichtatletikanlagen um das Spielfeld, umsetzt :idea:
Die Proteste dagegen werden sich ja in Grenzen halten, betrifft es doch fast nur die Stadien in Berlin, Rom und eben Wien. In Italien und Deutschland gibt es ja genug Ausweichstätten :idea:
Und im Gegensatz zu Österreich (auch Linz lässt grüßen) bleibt die Zeit für die UEFA nicht stehen :!:

Gast

Re: Happelstadionum/neubau

Beitragvon Gast » Sa 1. Jul 2017, 09:40

theoretisch könnte man ja das spielfeld absenken und rund um die laufbahn weitere sitzplätze bauen. bei der em 2008 wurde dies ja auch schon praktiziert. damit bleibt die bausubstanz erhalten und das stadion könnte noch weiter genutzt werden.

in der zwischenzeit kann man ja für einige spiele nach salzburg oder klagenfurt ausweichen.

Gast

Re: Happelstadionum/neubau

Beitragvon Gast » Do 6. Jul 2017, 13:47

Seit dem Umbau in den 80ern, schaut das Stadion eh schon nicht mehr so aus wie früher. Uns soooooo architektonisch toll ist es nun auch wieder nicht. Ich wäre für Abriss und Neuaufbau. Für Leichtathletik den Platz in der Nähe ausbauen.

Gast

Re: Happelstadionum/neubau

Beitragvon Gast » Do 6. Jul 2017, 14:52

Die Aberkennung des UNESCO-Kulturerbestatus der Innenstadt ischeint eigenartigerweise kein Problem zu sein :roll: