Vor 25 Jahren auf der Hohen Warte

Themen, die ligaübergreifend (z.B. Totocup) sind und sonstiges Bla Bla ...
Lexikon

Vor 25 Jahren auf der Hohen Warte

Beitragvon Lexikon » Mi 30. Nov 2016, 09:46

Wenn man den Kalender 25 Jahre zurückblättert stößt man auf den 30. November 1991. Würde man einen Novembertag für eine Filmkulisse brauchen, wäre dieser Tag dazu ohne Einschränkungen geeignet. Der Himmel bedeckt, die Bäume kahl, vereinzelt noch Pfützen, unter der Woche hatte es mehrmals geregnet. Schnee sollte in Wien erst eine Woche später fallen, der dann für eine über eine Woche durchgehende Schneedecke sorgte.
Es war auch der 1. vorweihnachtliche Einkaufssamstag, zu einer Zeit als die Geschäfte am Samstag spätestens um 13:00 zusperrten, hatten diese Samstage eine andere, höhere Bedeutung. Viele Menschen nutzten sie, um die ersten Weihnachtseinkäufe zu erledigen, nur wenige registrierten, das auch noch Fußball in Wien gespielt wurde, die letzte Runde der Bundesliga stand auf dem Programm. Die Bundesliga bestand damals aus zwei 12er-Ligen, die im Frühjahr mit 3 Play-Offs zu je 8 Mannsvhaften weitergespielt wurde. Die Austria besiegte St. Pölten vor 2500 Unentwegten mit 2:1. Gespielt wurde im Franz-Horrstadion, im Praterstadion fand das Spiel in der 2. Division zwischen SR Donaufeld und dem Sportclub statt. Der Floridsdorfer Verein mußte in das Stadion ausweichen, da am Heimplatz die überdachte Tribüne errichtet wurde. Der Spirtclub qualifizierte sich Dank eines Sieges für die Auf/Abstiegsplay Off.
Etwa 1500 Fußballfreunde, darunter auch etwa 100 angereiste Fans aus der Mozartstadt machten sich auf den Weg in das Stadion Hohe Warte. Vienna hatte seine letzte Chance auf die Qualifikation zum Meister Play Off 13 Tage zuvor mit einer unglücklichen 1:2 Niederlage gegen den von Ernst Happel betreuten FC Tirol verspielt, Austria Salzburg, der Vorgängerverein von FC Red Bull, kam als Tabellenführer hingegen mit breiter Brust nach Wien.

Lexikon

Re: Vor 25 Jahren auf der Hohen Warte

Beitragvon Lexikon » Mi 30. Nov 2016, 10:05

Die 80 Jahre zuvor als modernstes und größtes Stadion in Kontinentaleuropa eröffnete Sportstätte hatte wahrlich schon bessere Zeiten erlebt. In den 20er-Jahren kamen zu Länderspielen über 80.000 Zuseher, das letzte Antreten des österreichischen Nationalteams auf der von den Viennafans liebevoll genannten Warte lag damals auch schon 10 Jahre zurück. Im April 1981 spielte man ein Trainingsspiel gegen Feyenoord Rotterdam, welches 1:1 endete. Im November des selben Jahres fand sogar noch das große Wiener Derby auf der Hohen Warte statt. Austria, mit Heimrecht, unterlag vor 11.000 Zusehern, den Grün-Weißen durch ein frühes Tor von Hetibert Weber mit 0:1.
Im Oktober 1989 gab es sogar noch ein UEFA-Cupspiel auf der Hohen Warte. Vienna trennte sich von Olympiakis Piräus 2:2, schied nach einem 1:1 auswärtsin Runde 2 des Bewerbes aus, ohne ein Spiel zu verlieren.
Für diese sportlich erfolgreiche Zeit, für welche unter anderem Spieler wie Mario Kempes und Andi Hetzog sorgten, welche sicher nicht wegen der guten Luft auf der Hohen Warte gespielt hatten, mußte man nun die Zinsen zahlen, den Gürtel deutlich enger schnallen. Trainer Peter Leitl gelang es anfänglich gut mit den vorhandenen Gegebenheiten umzugehen, man versuchte eine junge Mannschaft für die Zukunft aufzubauen, konnte aber den Abstieg auch nicht verhindern. Im Viennadress bei diesem Spiel Ivica Vastic, dem eine große Zukunft vorhergesagt wurde. Sein Gegenüber Otto Baric konnte im Gegensatz aus dem Vollen schöpfen. Weber, Wilfurt, Hristic, Feiersinger und Keglevits eine kleine Auswahl der bekannten Namen, welche das violett-weiße Dress überzogen.

Lexikon

Re: Vor 25 Jahren auf der Hohen Warte

Beitragvon Lexikon » Mi 30. Nov 2016, 10:16

Austria Salzburg ging bei diesem Spiel als 3:1-Sieger hervor, holten den inoffiziellen Titel des Herbstmeisters, das Ehrentor der Döblinger erzielte Huyer. Als Schiedsrichter Scheuhammer das Spiel abpfiff, die Zuseher das Stadion neben den im Finish zugeschalteten, noch surrenden Flutlichtmasten, verliesen, konnten sie nicht erahnen, dass damit auch die Zeit der Fußballspiele in der höchsten österreichischen Spielklasse auf der Hohen WRte beendet wurde.
Das bemerkenswert zuseherträchtige Derby mit dem Sportklub, das Cuphalbfinale gegen Austria Salzburg im Mai 1997 und ein Cupspiel gegen Rapid 2006, beide Spiele sahen die Vienna als Sieger im Elfmeterschießen, bildeten noch Highlights in diesem Stadion, aber Fußballspiele in der höchsten Spielklasse Österreichs sollte es seither keine mehr geben.
Einen schönen, besinnlichen Advent wünscht allen Fußballinteressierten Lexikon

Lol

Re: Vor 25 Jahren auf der Hohen Warte

Beitragvon Lol » So 11. Dez 2016, 21:13

Willst du nicht mehr posten, Herr Fußballlexikon?
Finde deine information sehr informativ und übelste spannend. Würde mich über mehr Informationen freuen
Lg

Lexikon

Re: Vor 25 Jahren auf der Hohen Warte

Beitragvon Lexikon » Di 13. Dez 2016, 20:56

Keine Sorge - ich poste schon weiter.
Habe ja auch diesen Thread eröffnet und geschrieben sowie im Einklang mit der Trainerbestellung von Ernst Ogris an die große Zeit des SV Eichgraben ein wenig erinnert (Thread 2. Landesliga).
Aber es ist für mich ein Hobby, ich habe auch noch andere ;)
MfG

In 25 Jahren

Re: Vor 25 Jahren auf der Hohen Warte

Beitragvon In 25 Jahren » Do 2. Mär 2017, 08:42

... werden auf den Areal der hohen Warte Villen mit Ausblick über Wien stehen in denen die Oberschicht wohnen wird und nichts mehr an ein Fußballstadion erinnert.
Und weit weg von Österreich in der Südsee werden angefütterte Personen ihre Kontobewegungen in Liechtenstein beobachten wie ihr Geld das tut, was für sie ein Fremdwort war: ARBEITEN

Gast

Re: Vor 25 Jahren auf der Hohen Warte

Beitragvon Gast » Mi 12. Jul 2017, 08:29

Wird es überhaupt noch ein Fußballspiel auf der Hohen Warte geben :?:

MarcoPolo1966

Re: Vor 25 Jahren auf der Hohen Warte

Beitragvon MarcoPolo1966 » Mi 12. Jul 2017, 18:53

Wenn Vienna und Sportclub aufeinander trafen in der RLO waren auch meist mehr Zuschauer als bei RB Salzburg in der BL!
Sportclub daheim gg Vienna meist ca 8000- 8500,
Vienna daheim gg Sportclub so ca 5000 - 7500!
Ich würde einen Protest Marsch der beiden Fangruppen Vienna & Sportclub machen zum ÖFB!