Wienerberg-Jugend

Themen, die ligaübergreifend (z.B. Totocup) sind und sonstiges Bla Bla ...
Tzzz

Re: Wienerberg-Jugend

Beitragvon Tzzz » Mo 1. Mai 2017, 09:05

Was macht dieser Balli so schlecht? Er hat doch nur Erfolge mit der U9?

Falls Wienerberg absteigt werden sicher die besseren Spieler gehen.
Obwohl in eine U18 Wfv Liga zu wechseln ist nicht so einfach oder?

ergebnisse

Re: Wienerberg-Jugend

Beitragvon ergebnisse » Mo 1. Mai 2017, 09:47

Betrachtet man nur die Frühjahrrunde - würde WB oben bleiben, dh es wurde über die Winterzeit gut gearbeitet.
Dafür dass viele Spieler der U18 und U16 im Sommer weggegangen sind (zu FavAC wegen dem damaligen Präsidenten) war halt sportlich ein Todesurteil, die Probleme dadurch im herbst und der Punkterückstand sind unmöglich aufzuholen.

TWL 65 Punkte
FAC 57 Punkte
SV Schwechat 50 Punkte
1. SC Simmering 46 Punkte
FC Stadlau 46 Punkte
Red Star Penzing 45 Punkte
WSK 38 Punkte
Vienna 33 Punkte
SV Donau 28 Punkte
Admira Technopool 28 Punkte
SV Wienerberg 24 Punkte
Austria XIII 14 Punkte

Hellseher 06

Re: Wienerberg-Jugend

Beitragvon Hellseher 06 » Mo 1. Mai 2017, 10:59

Was balli schlecht macht?
1.) Der verein wurde mehrmals gewart, dass er nur probleme macht! Er hat schon mal den wb verlassen muessen, aufgrund seines agressiven benehmens!
2.) Bis dato aus diesen gruenden bei vienna, favac.... rausgeschmisssn
3.) Bei keiner trainersitzung, besprechung ist er dabei
4.) Seit der da ist sind mind. 10 kinder aus der u9 weg!
5.) Er ist nur auf seinen eigenen erfolg aus, die entwicklung der kinder ist ihm voellig egal
6.) Er geht auf turniere nur mit seinen best. Kindern die leicht zum gewinnen sind
7.) Hat einen u9 spieler in der u7 spielen lassen!!!
8.) Redet nur davon die kinder fuer einen besseren verein ausbilden zu wollen, macht werbung mit seiner fussballischule
U.s w......
Der typ hat sie nicht alle!
Mann kann mit dem weder als trainerkollege noch jugendl. Geschweige denn als elternteil ein vernueftiges gespraech fuehren!
Ich kenne ihn seit er das erste mal am wb war, seine karriere ist nur mit schlechtem image verbunden.
Wobei karriere kann mann das auch nicht nennen!
Prallt mit seinen lizensen, hahaha psychologisch eine 0.
Und das im kleinkinderbereich!
Jetzt kann er seinen juengeren fertig machen.
Und erfolg haette er mit der u16 beweisen koennen, was war 0 punkte!
Also bitte leute bloss abstand von dem

Gast

Re: Wienerberg-Jugend

Beitragvon Gast » Mo 1. Mai 2017, 16:46

Hellseher 06 hat geschrieben:Was balli schlecht macht?
1.) Der verein wurde mehrmals gewart, dass er nur probleme macht! Er hat schon mal den wb verlassen muessen, aufgrund seines agressiven benehmens!
2.) Bis dato aus diesen gruenden bei vienna, favac.... rausgeschmisssn
3.) Bei keiner trainersitzung, besprechung ist er dabei
4.) Seit der da ist sind mind. 10 kinder aus der u9 weg!
5.) Er ist nur auf seinen eigenen erfolg aus, die entwicklung der kinder ist ihm voellig egal
6.) Er geht auf turniere nur mit seinen best. Kindern die leicht zum gewinnen sind
7.) Hat einen u9 spieler in der u7 spielen lassen!!!
8.) Redet nur davon die kinder fuer einen besseren verein ausbilden zu wollen, macht werbung mit seiner fussballischule
U.s w......
Der typ hat sie nicht alle!
Mann kann mit dem weder als trainerkollege noch jugendl. Geschweige denn als elternteil ein vernueftiges gespraech fuehren!
Ich kenne ihn seit er das erste mal am wb war, seine karriere ist nur mit schlechtem image verbunden.
Wobei karriere kann mann das auch nicht nennen!
Prallt mit seinen lizensen, hahaha psychologisch eine 0.
Und das im kleinkinderbereich!
Jetzt kann er seinen juengeren fertig machen.
Und erfolg haette er mit der u16 beweisen koennen, was war 0 punkte!
Also bitte leute bloss abstand von dem


Stimme dem zu 100 Prozent bei, mit dem kann man kein ernstahftes Gepräch führen, (bin selbst Trainer und hab schon öfter gegen seine Mannschaften gespielt)
arrogant und von sich aus so überzeugt dass es nicht ärger geht.

Thema Lizenz, mit was willer da prallen? er hat gerade mal voriges Jahr die Kindertrainerausbildung beim Wfv gemacht und das wars, mehr nicht, da haben andere Trainer schon mehr Ausbildung als er.
Aber man sieht diese "Ausbildung" hat ihm auch nichts gebracht, sonst würde er mit seiner U9 nicht so ergebnisorientiert spielen.
Er ist nur aufs gewinnen aus, schaut euch mal ein U9 Spiel an, das ist für mich keine Ausbildung.
Die Kinder bekommen die Anweisung aus jeder Lage und aus jeder Entfernung hoch auf das Tor zu schiessen. Man sieht keine zusammen hängenden Aktionen, Null.
1-2 Spieler stehen ganz vorne vor dem gegnerischen Tor und lauern dort auf hohe Bälle oder Abpraller, damit werden sie viel Erfolg später haben wenn das Spielfeld größer ist und mit Abseits gespielt wird.
Wenn der Ball sich in der Defensive befindet, schreit er rein: Schiess ihn weg!!"
Ist das Ausbildung einer U9???

Seine Fussballi Schule ist reine Geldverschwendung, das ist eine 1:1 Kopie von Niki Pavlek, er fillmt sogar hinter Büschen das Training von Pavlek und wendet es 1:1 in seiner Fussballi Schule an.

Einfach arm dieser Typ.

Tzz

Re: Wienerberg-Jugend

Beitragvon Tzz » Mo 1. Mai 2017, 16:55

Das mag alles einen wahren Hintergrund haben -
Aber er ist erfolgreich - U9 gewinnt alles, Turniere, Meisterschaft,...
Verstehe nicht was daran schlecht sein soll. Und das die Kinder bei seiner Schule auch trainieren - na und - umso besser.
Verstehe aber dass viele das anders sehen -
Da geht es nur um Leistung mit den besten, Mitläufer die
Sich erst entwickeln müssen haben es da natürlich Schwer und spielen selten

Kindertrainer

Re: Wienerberg-Jugend

Beitragvon Kindertrainer » Mo 1. Mai 2017, 18:11

Tzz hat geschrieben:Aber er ist erfolgreich - U9 gewinnt alles, Turniere, Meisterschaft,...


Es gibt immer noch so viele Leute die es nicht kapieren... es ist bald zum Verzweifeln.... :oops: :roll:

Hellseher 06

Re: Wienerberg-Jugend

Beitragvon Hellseher 06 » Mo 1. Mai 2017, 19:29

[quote="Tzz"]Das mag alles einen wahren Hintergrund haben -
Aber er ist erfolgreich - U9 gewinnt alles, Turniere, Meisterschaft,...
Verstehe nicht was daran schlecht sein soll. Und das die Kinder bei seiner Schule auch trainieren - na und - umso besser.
Verstehe aber dass viele das anders sehen -
Da geht es nur um Leistung mit den besten, Mitläufer die
Sich erst entwickeln müssen haben es da natürlich Schwer und spielen selten[/quote]

Von welchen erfolgen redest du da????
Die damalige u8 hatte auch ihre meisterschaftsspiele erfolgreich gespielt. Und das nannte mann fussball.
Was da abgeht in der u9 sind grossteils glueckstreffer aus der ferne, schiess aus jeder position, keine kombinationen, nicht mal paesse!
Die verteidiger prallen den ball einfach nur weg!
Hast dir mal ein u9 spiel angesehen?
Und turniere , ja es gab erfolgreiche turniere aber auch ordentliche niederlagen! Also bitte gewinnt alles ist voelliger bloedsinn!
Der typ steckt voller agressionen, gegen sich selbst und alle anderen. Der hat im kinderfussball nichts verloren.
Mag sein, dass er in seiner fussballischule was beibringen kann, aber in einer mannschaft ist fer voellig ueberfordert!
Sowas als vorbild fuer heranwachsende jungen?
Ein schlaegertyp, nein danke.
Bin neugierig welcher verein sich das antun

Gast

Re: Wienerberg-Jugend

Beitragvon Gast » Mo 1. Mai 2017, 20:55

Hellseher 06 hat geschrieben:
Tzz hat geschrieben:Das mag alles einen wahren Hintergrund haben -
Aber er ist erfolgreich - U9 gewinnt alles, Turniere, Meisterschaft,...
Verstehe nicht was daran schlecht sein soll. Und das die Kinder bei seiner Schule auch trainieren - na und - umso besser.
Verstehe aber dass viele das anders sehen -
Da geht es nur um Leistung mit den besten, Mitläufer die
Sich erst entwickeln müssen haben es da natürlich Schwer und spielen selten


Von welchen erfolgen redest du da????
Die damalige u8 hatte auch ihre meisterschaftsspiele erfolgreich gespielt. Und das nannte mann fussball.
Was da abgeht in der u9 sind grossteils glueckstreffer aus der ferne, schiess aus jeder position, keine kombinationen, nicht mal paesse!
Die verteidiger prallen den ball einfach nur weg!
Hast dir mal ein u9 spiel angesehen?
Und turniere , ja es gab erfolgreiche turniere aber auch ordentliche niederlagen! Also bitte gewinnt alles ist voelliger bloedsinn!
Der typ steckt voller agressionen, gegen sich selbst und alle anderen. Der hat im kinderfussball nichts verloren.
Mag sein, dass er in seiner fussballischule was beibringen kann, aber in einer mannschaft ist fer voellig ueberfordert!
Sowas als vorbild fuer heranwachsende jungen?
Ein schlaegertyp, nein danke.
Bin neugierig welcher verein sich das antun


Bravo, dem ist nichts hinzuzufügen!!!

Realist2017

Re: Wienerberg-Jugend

Beitragvon Realist2017 » Mo 1. Mai 2017, 21:19

Leider laufen im Wiener kleinbereich (vorallem im Jahrgang 2008 / spreche da aus Erfahrung) einige Trainer herum, die man normal nicht auf Kinder los lassen sollte...... Balli ist hier traurigerweise kein Einzelfall!
Da werden die Kinder auf das primitivste beleidigt und gedemütigt, wenn Sie Fehler machen oder Spiele verlieren.
Noch schlimmer finde ich allerdings das Verhalten der Eltern die das alles tolerieren/ignorieren - weil der momentane Erfolg leider über alles geht.... .das Ihre Kinder darunter leiden, ist den meisten entweder nicht bewusst oder es wird ganz einfach verdrängt!

Hellseher 06

Re: Wienerberg-Jugend

Beitragvon Hellseher 06 » Mo 1. Mai 2017, 21:50

Kann dem realist 2017 nur zustimmen!
Eltern die das zulassen/ignorieren koennen einem die kinder nur leid tun!
Eine u8, u10, u11... am wienerberg ist auch erfolgreich, nur der unterschied zur u9 ist der, dass die anderen teams sind! Sie gewinnen und verlieren als team.
Genau fuer diese us find ich es schade, wenn man bedenkt, dass eine u8 ungeschlagen in der meisterschaft ist, sie dann in der a-liga spielen.
Ein verein sollte diese trainer schaetzen, sollte die kinder die da spielen halten koennen.
Stattdessen schaut man bei den machenschafften eines ballis zu.
Auch eine u14 top ( trainer+team) da sollte man auch bedenken der trainer trainiert ohne co.
U16 ohne co aber punkte werden erwartet....