Vienna

Gast

Re: Vienna

Beitragvon Gast » Sa 15. Jul 2017, 20:01

Eine Frage, die mich immer noch beschäftigt ist folgende: werden auch die Funktionäre, die diese Insolvenz verursacht haben, vom Verein geklagt ? Das wäre für mich ein logischer Weg, wenn ich als Verein schon den legitimen Weg der Gerichte gehe.

Gast

Re: Vienna

Beitragvon Gast » Sa 15. Jul 2017, 20:02

Anmerkung dazu: weil man - wie Vienna Fan richtig anmerkte - ja den Mitgliedern verpflichtet ist. (dewrzeit übrigens 68 lt. Vienna-HP)

Vienna Fan

Re: Vienna

Beitragvon Vienna Fan » Sa 15. Jul 2017, 20:07

Glaub nicht weil diese durch einen tragischen Todesfall erfolgte.
Die Anzahl der Mitglieder ist deshalb so, weil am ende des Spieljahres alle Mitgiedschaften automatisch vorbei sind. Und jeder wieder eine machen muss. Brauchst nur verfolgen. Müsste stetig steigen im laufe der nächsten wochen.

Vienna Fan

Re: Vienna

Beitragvon Vienna Fan » Sa 15. Jul 2017, 20:08

Vor ein paar Tagen warens nur 20 oder weniger.

Gast

Re: Vienna

Beitragvon Gast » Sa 15. Jul 2017, 20:52

Bitte nicht schon wieder diese urban legend anbringen. CE hat die Zahlungen schon vorher eingestellt. Warum wird das immer verschwiegen ? Auch die Geschichte mit dem Tribünendach ist seit 2015 bekannt, damals stellte die Stadt Wien (Oxonitsch) 2,9 mio für die Sanierung der HoWa zur Verfügung. Wo sind die ?

Dinas

Re: Vienna

Beitragvon Dinas » So 16. Jul 2017, 07:27

Wohl für spielergehhälter draufgegangen - kostet ja so eine Mannschaft ...??? Genaueres wird man nie erfahren - die Insolvenz brachte einiges zum Vorschein, aber vieles wurde wahrscheinlich - wie oft schon bei anderen gehört - auch "schwarz" gemacht

Ich gehe davon nicht ab und finde es einfach traurig, dass man die Funktionäre weiter wursteln lässt die allesamt Mitschuld an der Misere sind...

Noch mehr verwundert es dass sich eine namhafte Versicherung das antut - eigentlich nur Negativwerbung

Gast

Re: Vienna

Beitragvon Gast » So 16. Jul 2017, 07:35

Gast hat geschrieben:Anmerkung dazu: weil man - wie Vienna Fan richtig anmerkte - ja den Mitgliedern verpflichtet ist. (dewrzeit übrigens 68 lt. Vienna-HP)


selten so einen blödsnn gelesen. zahlen die zig tausend an mitgliedsbeiträgen??? sind es aktionäre?? oder warum sind sie hren mitgliedern gegenüber zu was verpflichtet,

sie sind im besten fall verpflichtet die durchführungsbestimmungen der meisterschaft einzuhalten. diesen haben sie ja zugestimmt wenn sie an der meisterschaft teilnehmen. haben sie vor der meisterschaft schon geklagt?? jetzt zu klagen ist lächerlich.

Gast

Re: Vienna

Beitragvon Gast » So 16. Jul 2017, 08:11

Welchen Blödsinn denn ? Dass der Verein seinen Mitgliedern verpflichtet ist ? Oder hast du generell Schwierigkeiten mit dem Erfassen von Texten ? Im Vereinsrecht ist das - und das solltest du dir ansehen, ehe du hier deinen Unsinn abgibst - so festgeschrieben.

Gast

Re: Vienna

Beitragvon Gast » So 16. Jul 2017, 08:28

Viel interessanter ist es, dass - sobald man dieses Thema richtigstellt - von Seiten der Viennaanhänger/Gönner/Fans/Interessierten auf einmal das große Schweigen kommt. Vielleicht weil es nicht in die Opferrolle des ach so armen Vereines passt und man deshalb an dieser Geschichte strickt, die schlußendlich einmal übrigbleibt. Die Vienna (also die Funktionäre) sind für diese Misere verantwortlich, UND SONST NIEMAND ! Sie waren es auch, die das neue Regulativ gefordert haben, über dass sie bzw. der Verein jetzt gestolpert ist. Ich vermisse immer noch rechtliche Schritte gegen diese Personen, die nach meinem Verständnis nach, dem Verein massiv geschadet, ihn sogar an den Rand des Abgrunds geführt haben. Bei einer solchen Klage würde sich auch klären, wo das Geld hergekommen und wohin es gewandert ist.

Der Wiener Fussballverband hat nur analog jenes Regulatives - und man kann es nicht oft genug wiederholen, welches von der VIENNA eingefordert wurde - gehandelt. Der Verein Vienna hat dagegen geklagt und verloren. Sollte er jetzt wieder klagen so muss dem Verein klar sein, dass dies wahrscheinlich einen Ausschluss aus der Meisterschaft bedeutet (falls sie zu dem Zeitpunkt schon begonnen hat) - mit allen Konsequenzen für die Vienna. Ich kann einfach nicht verstehen, warum es Anhänger gibt, die dieser Vorgehensweise das Wort reden und sich darauf verlassen, dass die Vienna "too big to fall" ist. Auch diese Geschichte von wegen bei einem positiven Gerichtsurteil für die Vienna wird der WFV die Kosten rückerstatten müssen: wir sind im Amateurbereich, welche Kosten will die Vienna einfordern ? Nonsens.

Sie hat mit Beitritt in den Verband die Regeln unterschrieben und damit akzeptiert, alles andere ist Augenauswischerei für die Fans, damit diese bei der Stange bleiben und nicht allzu tiefergehend nachfragen. Der Verband kann schliesslich selber entscheiden, wen sie am Spielbetrieb teilnehmen lässt und wen nicht. Ich entscheide schliesslich auch, wer in mein Haus kommt oder nicht. Das kann mir kein Gericht der Welt vorschreiben (solange wir in einem Rechtsstaat leben).

Ich hoffe für die Fans, dass der Verein weiterbesteht, habe allerdings angesichts der Kamikazetaktik des Vereines da so meine Befürchtungen. Der WFV lässt sich nicht auf der Nase herumtanzen - und er ist sehr nachtragend. Schon die Saison in der 2. LL wird kein Honigschlecken, wie ich befürchte. Wenn ich die Vienna wäre würde ich mir ALLE Regeln und Vorschriften genauestens anschauen, denn sonst hagelt es Strafen en masse. Und das ist keine Drohung sondern wie jeder Unterhauskenner weiss, eine Tatsache.

Gast

Re: Vienna

Beitragvon Gast » So 16. Jul 2017, 09:27

Gast hat geschrieben: Im Vereinsrecht ist das - und das solltest du dir ansehen, ehe du hier deinen Unsinn abgibst - so festgeschrieben.


ahhhhh....poste mal den link oder absatz wo das steht. ich suche es vergeblich im vereinsrecht für österreich. oder hat die vienna sowas in ihren statuten stehen??