In der jeweiligen U bleiben oder mit den Kindern mitgehen?

Carmen

Re: In der jeweiligen U bleiben oder mit den Kindern mitgehen?

Beitragvon Carmen » Mi 14. Jun 2017, 20:13

Als mama zweier nw-spieler und einiges an erfahrung kann ich nur eins sagen. Es kommt auf den trainer an. Für mich gibt es zweierlei trainer:
1. Der erfolgsorientierte trainer
2. Ein trainer dem gewinn nicht so wichtig wie entwicklung ist

Der 2. Trainer setzt auf entwicklung und somit kann er auch eine u länger betreuen.

Gast

Re: In der jeweiligen U bleiben oder mit den Kindern mitgehen?

Beitragvon Gast » Mi 14. Jun 2017, 23:05

Hier zu gibt es viele meinungen aber bur eine richtige antwort:
Wenn wir vom ideal ausgehen , das ein verein in jederz gute trainer besetzen kann , sollte jedes jahr neue inputs kommen. Jeder einzelne spieler macht so neue fortschritte auch wenn man mal nicht der liebling ist .
Als verein moechte ich nicht eine mannschaft ausbilden die seriensieger wird weil jeder weiss was zu tun ist und alle gut "eingespielt sind ".... ich will am liebsten viele Individualisten haben die als mannschaft funktioniert. Ubd das erreiche ich mit jaehrlichen trainerwexhael am besten .
Was natuerlich nicht heissen soll , das kinder das fussballspielen verlieren wenn ein trainer mal 2 jahre mitgeht !!! Ich bin nur von der idealvorraussetzung ab einer u9 bzw u10 ausgegangen .

Gast

Re: In der jeweiligen U bleiben oder mit den Kindern mitgehen?

Beitragvon Gast » Do 15. Jun 2017, 08:01

sehr richtig - länger als 2 jahre mitgehen ist für die kinder bzw jugendlichen nicht günstig.
leider haben nicht alle vereine die möglichkeit zu wechseln da die trainer dann aufhören würden wenn sie "ihre" U verlieren (damit ist eigentlich das ganze drama beschrieben)

Alex

Re: In der jeweiligen U bleiben oder mit den Kindern mitgehen?

Beitragvon Alex » Do 15. Jun 2017, 11:19

Nicht zu vergessen die trainer die ihre söhne in der u haben :evil:

Trainer NW

Re: In der jeweiligen U bleiben oder mit den Kindern mitgehen?

Beitragvon Trainer NW » Do 15. Jun 2017, 11:25

Also wen ein Trainer Spieler zu seinen Lieblings Spieler macht gehört er sofort weg vom Verein.
Es kann nur sein das man manche Spieler anders behandeln muss ohne das es der Mannschaft mit bekommt.

Trainer NW

Re: In der jeweiligen U bleiben oder mit den Kindern mitgehen?

Beitragvon Trainer NW » Do 15. Jun 2017, 11:52

Was ich noch vergessen habe, bis zur U13 sollte ein Trainer 2Jahre ein Mannschaft haben.
Ab der U13 sollt schon ein Trainer kommen und in die Punkte Mannschaften führt und Sie dort bis zur
U16 oder U18 führen, dann sollten die U schon vom gleichen oder, von einen Trainer der die Mannschaften
in die U23 oder KM führt.

Ich 22

Re: In der jeweiligen U bleiben oder mit den Kindern mitgehen?

Beitragvon Ich 22 » Do 15. Jun 2017, 12:12

Trainer NW hat geschrieben:Also wen ein Trainer Spieler zu seinen Lieblings Spieler macht gehört er sofort weg vom Verein.
Es kann nur sein das man manche Spieler anders behandeln muss ohne das es der Mannschaft mit bekommt.


Bin absolut der meinung!!!!
Aber auch solche trainer werden im verein geduldet!!!
Schau an wienerberg u7 und u9!
Da sind in beiden u's kinder gegangen, rausgemoobt, diskrimieniert worden!!!
Da werden kinder angeschrien, beschimpft!
Da weisst ganz genau wer "lieblingsspieler" ist! Und sogar die werden ärgstens behandelt.
Und keiner nicht mal oder grad die eltern unternehmen nichts

Gast

Re: In der jeweiligen U bleiben oder mit den Kindern mitgehen?

Beitragvon Gast » Do 15. Jun 2017, 19:48

Also soweit wurde "fast" alles richtig gesagt, bis auf das was NW Trainer sagt , ist natürlich absoluter Schwachsinn. Die einzige Erklärung für den Blödsinn was du da verzapfst ( theoretisch braucht man bei dir nur 2 Trainer -einer bis u13 und danach einer bis u18) , ist das du selbst Nachwuchstrainer bist und unbedingt mit deiner U mitgehen willst und Leute davon überzeugen möchtest , hier reinzuschauen , damit du mit deinem Sohn möglichst viele Jahre mitgehen kannst......

Alles andere kann man hier so stehen lassen: wenn möglich nur ein Jahr, ... alle Vereine haben diese Möglichkeit nicht ,.... es sollte bzw darf kein Lieblinge geben,.... Sprich : alles gut zusammengefasst.

Ich 22

Re: In der jeweiligen U bleiben oder mit den Kindern mitgehen?

Beitragvon Ich 22 » Do 15. Jun 2017, 22:02

Wieso nur 2 trainer? Er hat doch geschrieben bis zur u13 alle 2 jahre. Ich versteh das so: 6+7 dann trainerwechsel 8+9 trainerwechsel....

Gast

Re: In der jeweiligen U bleiben oder mit den Kindern mitgehen?

Beitragvon Gast » Fr 16. Jun 2017, 06:39

das sehe ich auch so - gehen wir davon aus, dass vereine keine einschränkungen haben (dh. nicht vätertrainer nehmen müssen wegen geld) dann sollte es meiner meinung nach so aussehen

1. Trainer: Bambini / U6 - Spass mit Ball
2. Trainer: U7-U8 - Kinderfussball 4+1
3. Trainer: U9-U10 - Führen auf 6+1
4. Trainer: U11-U12 - Führen auf 8+1
5. Trainer: U13-U14 - Führen auf's Grossfeld 10+1
6. Trainer: U15-U16 - hier wird schon viel am taktischen Verhalten gemacht
7. Trainer: U18 (2 Jahre) - vorbereitung auf Erwachsenenfussball

somit hätte ein Kind wenn es mit 4/5 beginnt bis zum Erwachsenenfussball 7 Trainer -- Optimal weil jede/r etwas anderes lernt und dem spieler mitgibt - leide ist es oft so, dass väter als trainer von den bambinis bis zur u18 mitgehen - ein wahnsinn.