Zwangserwerb

andreas 22

Zwangserwerb

Beitragvon andreas 22 » Do 11. Mai 2017, 07:09

Es gibt doch so etwas wie „Zwangserwerb“ von NW Spielern jetzt irgendwann zu Ende der Saison?
Wie funktioniert das genau? Hat hier jemand eine Ahnung - und kann man sein Kind selbst kaufen?

Manager1

Re: Zwangserwerb

Beitragvon Manager1 » Do 11. Mai 2017, 07:57

Der Zwangserwerb geht bis 20.6. Bis dahin muss der ebgebende Verein verständigt werden u das Geld im Verband hinterlegt werden oder an den Stammverein bezahlt werden+ eingeschrieben verständigt werden

Von

Re: Zwangserwerb

Beitragvon Von » Do 11. Mai 2017, 09:00

Ihr braucht aber einen Verein dazu, sonst geht das nicht!

wiengast

Re: Zwangserwerb

Beitragvon wiengast » Do 11. Mai 2017, 14:11

Versteh ich nicht ganz, Zwangserwerb?
D.H. der Verein, der den NW Spieler haben muss, erledigt dies und der abgebende Verein kann nichts unternehmen - also nicht nein sagen?
Oder ist das so eine Art Rauskauf der Eltern + Weitergabe an einen anderen Verein?

Gast

Re: Zwangserwerb

Beitragvon Gast » Do 11. Mai 2017, 14:47

wiengast hat geschrieben:Versteh ich nicht ganz, Zwangserwerb?
D.H. der Verein, der den NW Spieler haben muss, erledigt dies und der abgebende Verein kann nichts unternehmen - also nicht nein sagen?


Korrekt. Der Verein, der den Spieler erwerben möchte (egal ob NW-Spieler oder nicht):
1) informiert den alten Verein über den Zwangserwerb (per eingeschriebenen Brief)
2) übergibt die erforderlichen Dokumente innerhalb der Frist (keinen Tag früher oder später) an den WFV (inkl. Aufgabeschein des eingeschriebenen Briefes)
3) hinterlegt die Entschädigung lt. Tabelle innerhalb der Frist beim WFV

Nur ein Verein kann einen Zwangserwerb durchführen; niemals jedoch eine Privatperson (wie bereits mehrmals hingewiesen)!

Gast

Re: Zwangserwerb

Beitragvon Gast » Do 11. Mai 2017, 15:05

D.h ein Elternteil kann auch das Geld dem Verein geben der den Zwangserwerb abwickelt......und macht sich mit dem erwerbenden verein gleich dir automatische freigabe aus

Alex14

Re: Zwangserwerb

Beitragvon Alex14 » Do 11. Mai 2017, 15:18

Gast hat geschrieben:D.h ein Elternteil kann auch das Geld dem Verein geben der den Zwangserwerb abwickelt......und macht sich mit dem erwerbenden verein gleich dir automatische freigabe aus


Ja, das geht (ist aber immer mit dem neuen Verein auszumachen, gute Klubs machen das aber nicht - bilden logischerweise kein Kind aus welches ihnen nicht gehört - haben sowieso viel Zulauf )

Auch muss alles von 01. - 20.6. (spätestens) gemacht sein- da ist tw noch Meisterschaft im NW in Wien !!!

Auch nicht die Feine Art - normal reden die Vereine untereinander und erledigen es ohne Zwangserwerb.
Weil wie man in den Wald hineinruft....

Theorie

Re: Zwangserwerb

Beitragvon Theorie » Do 11. Mai 2017, 15:19

Gast hat geschrieben:D.h ein Elternteil kann auch das Geld dem Verein geben der den Zwangserwerb abwickelt......und macht sich mit dem erwerbenden verein gleich dir automatische freigabe aus


Theoretisch ja, aber vergiss nicht rechtlich und verbindlich gehört der Spieler dem Verein, der den Zwanserwerb abwickelt.

praxis

Re: Zwangserwerb

Beitragvon praxis » Fr 12. Mai 2017, 08:23

Theorie hat geschrieben:
Gast hat geschrieben:D.h ein Elternteil kann auch das Geld dem Verein geben der den Zwangserwerb abwickelt......und macht sich mit dem erwerbenden verein gleich dir automatische freigabe aus


Theoretisch ja, aber vergiss nicht rechtlich und verbindlich gehört der Spieler dem Verein, der den Zwanserwerb abwickelt.


war dann oft so, dass sich ein neuer jugendleiter einen dreck um die vereinbarten dinge gekümmert hat und die kinder trotzdem nicht freigegeben hat bzw so spät dass eine anmeldung beim neuen verein in der übertrittszeit nicht mehr möglich war - somit konnte kind ein halbes jahr nicht spielen

Wann

Re: Zwangserwerb

Beitragvon Wann » Mi 24. Mai 2017, 14:04

Wann ist der Erwerb möglich, will mit Sohn weg von Verein - egal wohin